News

Information Betreuungsgutscheine

Infobrief Betreuungsgutscheine

Flyer Betreuungsgutscheine

 

 

 

 

 

 


 

Auszug aus dem Schutzkonzept der Institution Windrose zum Umgang mit dem Corona Virus

Liebe Eltern

Die Sicherheit und Gesundheit Ihrer Kinder und unserer Mitarbeitenden haben bei uns höchste Priorität.

Wie in allen Institutionen gilt auch für uns die Pflicht über ein Schutzkonzept zu verfügen. 

Unser Schutzkonzept erarbeiteten wir anhand der Vorgaben des BAG und des Verbandes Kinderbetreuung Schweiz.

 

Leitgedanken des Schutzkonzeptes:

Das Schutzkonzept orientiert sich am Ziel der Eindämmung des Coronavirus. Dies unter Berücksichtigung einer «verantwortungsvollen Normalität» in der Bildung, Betreuung und Erziehung der Kinder. 

Wir halten uns mit den Kindern an die folgenden Regeln und bitten auch Sie darauf zu achten:

Körperkontakt: Händeschütteln ist zu unterlassen

Hände waschen: Regelmässiges gründliches Waschen der Hände mit Wasser und Seife. Wenn möglich, Verwendung von Hand-Desinfektionsmittel.

Husten und Fieber: Bei starkem Husten und / oder Fieber bliebt das Kind zu Hause

Wir bitten Sie, kranke Kinder ausnahmslos zu Hause zu behalten!

Im Bereich Bringen und Abholen richtet sich das Schutzkonzept spezifisch an die Eltern.

Für alle gilt:

  •  Beim Bringen und Abholen gilt es, Wartezeiten, Versammlungen von Eltern in und vor der Institution sowie den engen Kontakt zwischen den Familien und den Mitarbeitenden zu vermeiden.
  • Beim Eintritt werden die Hygienemassnahmen eingehalten.
  • Für die Eltern steht Desinfektionsmitteln zur Verfügung. 
  • Die 1.5 m-Distanz-Regel zwischen den Familien einhalten. Warte- Streifen und Punkte dienen der Orientierung. 
  • Auf jeglichen körperlichen Kontakt zwischen Erwachsenen insbesondere auf das Händeschütteln wird verzichtet. 
  • Als Ersatz für den regelmässigen Austausch können gerne Telefongespräche vereinbart werden. 
  • Wenn möglich bitte nicht zu zweit ihr(e) Kind(er) bringen/abholen. Idealerweise warten ältere Geschwister (ab 1. Klasse) draussen. Zusätzliche Begleitpersonen dürfen die Einrichtung nicht betreten. 

 

Für die Kinderkrippe gilt:

  • In der gesamten Kinderkrippe gilt, dass max. 2 Eltern sich in demselben Raum aufhalten - Garderobe, Gruppenraum, Eingang.
  • Eltern waschen mit den Kindern die Hände, bevor sie auf die Gruppe kommen.  Die Kinder benutzen KEIN Desinfektionsmittel (dies ist für die sensible Kinderhaut nicht geeignet)
  • Wenn möglich die Übergabe kurz gestalten und auf Einhaltung der Distanz achten. V.a. bei kleinen Kindern oder denjenigen, die beim Verabschieden Unterstützung brauchen, kann es aber zu einer kurzen Zeitspanne von Nähe zwischen Fachperson und Eltern kommen. 

 

Für die Nepomukgruppe und Schülertagesstätte gilt:

  • Kindergarten- und Schulkinder sollen, wenn möglich und in Absprache mit den Eltern alleine die Betreuungsinstitution betreten und alleine wieder verlassen. Die Eltern der Nepomukgruppe und der Schülertagesstätte werden gebeten zu läuten. Die Betreuungsperson nimmt die Kinder draussen in Empfang.  
  • Hände waschen ist für die Kinder Pflicht. Desinfektionsmittel steht zur Verfügung.

 

Wir bitten Sie daher freundlich, die vorgegebenen Massnahmen einzuhalten und bei Fragen oder Unsicherheiten die Leitung zu kontaktieren. 

Erkrankt eine Person in Ihrem Umfeld am Coronavirus, muss dies umgehend der Leitung gemeldet werden, damit weitere Massnahmen bezüglich Kita/Tagi-Betrieb beschlossen werden können.

 

Bei Gesundheitsfragen kontaktieren Sie bitte das Bundesamt für Gesundheit:

Infoline Coronavirus Tel: 058 463 00 00 / 24 Stunden

Homepage:  https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html       

 

Wir werden die laufenden Entwicklungen rund um das Coronavirus beobachten und gegebenenfalls Massnahmen definieren. Solange keine anderslautende Anweisung vom Bund vorliegt, gilt die Betreuungsvereinbarung.

 

Freundliche Grüsse

Leitung und Krippenvorstand